Nosferatu – Phantom der Nacht

Alles über die Horrorfilme von 1929-1920
   

Nosferatu – Phantom der Nacht

Beitragvon Salem's Lot » So 23. Okt 2011, 14:10

Der Stummfilm ist eine – nicht autorisierte – Adaption von Bram Stokers Roman Dracula und erzählt die Geschichte des Grafen Orlok, eines Vampirs aus den Karpaten, der in Liebe zur schönen Ellen entbrennt und Schrecken über ihre Heimatstadt Wisborg bringt. Nosferatu gilt als einer der ersten Vertreter des Horrorfilms und übte mit seiner visuellen Gestaltung einen großen Einfluss auf das Genre aus. Zugleich gilt das Werk mit seiner dämonischen Hauptfigur und seiner traumartigen, gequälte Seelenzustände spiegelnden Inszenierung als wichtiges Werk des Kinos der Weimarer Republik. Der Film sollte nach einem verlorenen Urheberrechtsstreit 1925 vernichtet werden, überlebte aber in unzähligen Schnittversionen und ist heute in mehreren restaurierten Fassungen verfügbar.
"Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing,
Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before;
But the silence was unbroken, and the darkness gave no token…" - Edgar Allan Poe
Salem's Lot
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 800
Registriert: Di 12. Okt 2010, 09:49

Re: Nosferatu – Phantom der Nacht

Beitragvon instant human » Mo 31. Okt 2011, 21:37

Die Neuauflage von 1979 mit Klaus Kinski ist auch sehr empfehlenswert. ;-)
instant human
Test bestanden
Test bestanden
 
Beiträge: 1089
Registriert: Do 26. Aug 2010, 17:27

Re: Nosferatu – Phantom der Nacht

Beitragvon Salem's Lot » Do 4. Apr 2013, 18:59

instant human hat geschrieben:Die Neuauflage von 1979 mit Klaus Kinski ist auch sehr empfehlenswert. ;-)


Jeder dieser beiden hat halt etwas, was für ihn spricht. Aber trotzdem finde ich ersteren besser ;)
"Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing,
Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before;
But the silence was unbroken, and the darkness gave no token…" - Edgar Allan Poe
Salem's Lot
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 800
Registriert: Di 12. Okt 2010, 09:49


 

Zurück zu 1929-1920

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron