Resident Evil 5+Gold Edition

Hier kannst du über Konsolen & PC Spiele diskutieren
Forumsregeln
Bild
   

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon Dr. gordon » Do 7. Okt 2010, 20:48

wenn du bei deiner PS3 Online bist kannst dir diese zusatzlevel auch noch nachkaufen...glaub für 10 Euro oder so im Shop als Add on ;)

@Konami : Haste Recht, der erste Teil war bis jetzt der beste - gleichauf (finde ich) mit Teil 2 !!!
RE5 war mehr "ballern" das stimmt schon, aber die Storyline war perfekt !!
Was mir gefehlt hat, seit RE1 und RE0 : Der "Grusselfaktor" - ich hoffe, in RE6 ist dieser wieder enthalten - heißt : Weniger ballern, dafür mehr Rätzel ! Aber das Gameplay müssen se auf jeden Fall vom fünfer übernehmen !
Bild
Benutzeravatar
Dr. gordon
Meuchler
Meuchler
 
Beiträge: 1584
Registriert: Sa 14. Aug 2010, 14:02
Wohnort: Da hinten !

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon Dr. Francine Sullivan » Do 7. Okt 2010, 21:00

Ja ich finde in RE5 war nicht richtig der Gruselfaktor drinnen!
--
Mit freundlichen Grüßen
SAW
http://tinyurl.com/325kdud
Bild
Benutzeravatar
Dr. Francine Sullivan
Psychopath
Psychopath
 
Beiträge: 2885
Registriert: Di 31. Aug 2010, 14:46
Wohnort: Niedersachsen^^
Ehemaliger Nickname: Amanda Young <3

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon KONAMI » Fr 8. Okt 2010, 15:42

Ja leider gab es in Resident Evil 5 garkeine Rätsel .. ): Ich muss sagen ich fand RE 4 besser als Teil 5
Im 4.Teil hatte man noch Rätsel und man merkte das man auch Resident Evil spielt :D
Ich hoffe auch das der 6.Teil genauso wie die alten wird! Ich vermisse die alten Zeiten ^^
TEAM HOFFMAN <3
------------------------------------------------------
O N L Y S N A K E I S T H E T R U E H E R O
Benutzeravatar
KONAMI
Schrei, wenn du kannst
Schrei, wenn du kannst
 
Beiträge: 777
Registriert: So 15. Aug 2010, 20:33
Wohnort: Outer Heaven

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon Dr. Francine Sullivan » Fr 8. Okt 2010, 15:53

Wenn du die alten Zeiten vermisst zocke doch alte RE - Teile. :D
Aber schade eigentlich das da keine Rätzel drinnen waren.. :(
--
Mit freundlichen Grüßen
SAW
http://tinyurl.com/325kdud
Bild
Benutzeravatar
Dr. Francine Sullivan
Psychopath
Psychopath
 
Beiträge: 2885
Registriert: Di 31. Aug 2010, 14:46
Wohnort: Niedersachsen^^
Ehemaliger Nickname: Amanda Young <3

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon KONAMI » So 10. Okt 2010, 20:50

Ich zock die alten Teile ja auch aber ich würde mir wünschen das der 6.Teil genauso wie die alten gemacht sind. Mit Rätsel und mit Grusel (:
TEAM HOFFMAN <3
------------------------------------------------------
O N L Y S N A K E I S T H E T R U E H E R O
Benutzeravatar
KONAMI
Schrei, wenn du kannst
Schrei, wenn du kannst
 
Beiträge: 777
Registriert: So 15. Aug 2010, 20:33
Wohnort: Outer Heaven

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon Dr. Francine Sullivan » So 10. Okt 2010, 21:11

Oh, ja das wäre mal was schoenes! :)
--
Mit freundlichen Grüßen
SAW
http://tinyurl.com/325kdud
Bild
Benutzeravatar
Dr. Francine Sullivan
Psychopath
Psychopath
 
Beiträge: 2885
Registriert: Di 31. Aug 2010, 14:46
Wohnort: Niedersachsen^^
Ehemaliger Nickname: Amanda Young <3

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon DeadArtist » Sa 25. Dez 2010, 22:20

Hier ist meine Kritik zu RE5! Ich habe mittlerweile auch die Gold Edition und habe es auch schon mit Move durchgespielt. Kurz: Ich liebe Resident Evil 5 und freue mich auf alles was kommt!


Fixierte Kameras, Auto-Aiming, Schreibmaschinen und schreckliche ‘Loading-Sequences’ machten die ersten ‘Resident Evil‘ Spiele zu fast nervige Spiele, die aber nicht weniger Kult sein könnten. Vor ein paar Jahren sollte damit Schluß sein, als ‘Resident Evil 4′ veröffentlicht wurde. Zwar musste man Schreibmaschinen aufsuchen (die teilweise irgendwo platziert waren) um abzuspeichern, dennoch brauchte man keine Tinte um erst speichern zu dürfen. Eine neue Kameraperspektive, die es erlaubte genauer zu zielen wurde eingeführt, genauso wie ein paar neue Gameplay-Elemte wie zB. einen Händler, ein Upgrade System für die Waffen, gefährliche und agressivere Gegner und nicht zu vergessen die unentspannte Cutscenes in wo man bestimmte Knöpfe kombiniert oder einzelnd drücken muss, um das Spielgeschehen weiter zu bringen (QuickTimeEvents).

Das neue, intuitive Konzept ging auf: ‘Resident Evil 4‘ gewann vor 4 Jahren gerade mal 20 ‘Game-of-the-Year’ Awards und Capcom durte sich über die großartigen Verkaufszahlen freuen. Die erste als Exklusiv beworbene GameCube Fassung des Spiels, wurde insgesamt 3 mal portiert (PS2, PC & Wii). Das Spiel gillt als eines der besten Spiele aller Zeiten und sieht heute optisch immer noch ziemlich gut aus. Mit ‘Resident Evil 5‘ sollte ein würdiger Nachfolger erscheinen, der in 5 Jahren immer noch glänzen wird…

Chris Redfield macht die Reise nach Afrika um dort möglicherweise eine weitere Ausbreitung der Las Plagas zu verhindern. Doch viele Informationen gibt es für ihn am Anfang nicht und so trifft er sich mit der ebenfalls attraktiven Sheva Alomar. Als BSAA Duo sollen sie nun genaueres über das eigenartige Benehmen der Kijuju Bewohner herausfinden. Je tiefer die zwei erforschen, desto mehr kommen viele Wahrheiten ans Licht. Nun ist es an der Hand unserer Helden, Terroristen zu stoppen.

Das Spiel ist optisch und produktionstechnisch ein großer Hollywood Blockbuster. Die Details sind unglaublich: Überall liegt Dreck, Müll und sonst irgendwelchen Krempel. Musikalisch gibt es über 88 Tracks Filmmusik, die für die gewisse Dramatik sorgen. (Den Soundtrack gibt es seperat erhältlich.)

Das Spiel spielt sich gut, macht aber anfangs einen recht ungewohnten Eindruck, ausgelöst durch die Art wie das Spiel anfangs gespielt wird. Das simple herumschiessen und rumlaufen erweisst sich anfangs als etwas was durchaus seltener vorkommt wie in Teil 4, da man ständig auf Fahrzeugen unterwegs ist. Dieser Eindruck verfliegt aber wieder nach einer Weile.Auch das neue Shopping-System und das fehlen der Schreibmaschinen fällt auf (An dieser Stelle muss wohl erwähnt werden, dass Schreibmaschinen seit Jahren nicht mehr produziert werden.) Die Story scheint mehr zu versprechen als man letzendlich kriegt und das meine ich so: Es wird ständig vom Ursprungsvirus erzählt. Zwar kann man sagen, das die Spieler durchaus alt Bekannte Gegner bekämpfen werden, aber manch Fan wird sich eben mehr erhofft haben.

Capcom verzichtet weiterhin auf ein Gehen + Schiessen Kontrollschema, was weiterhin bedeutet, das man nur im stehen schiessen kann, nicht beim gehen. An sich stellt dies eigentlich nach 20 Minuten Eingewöhnung keine Probleme da, obwohl man es teilweise mit über 30 Gegnern auf einmal zu tun hat und dies beim Spieler eine gewisse Massenpanik auslösen kann. Als Stimmungstöter kann man aber manch QuickTimeEvents bezeichnen, die entweder während eines Bosskampfes einem das Leben kosten können oder wie schon erwähnt, wärend eines Cutscenes. Gegner sind in diesem Teil um einiges Fähiger, als sie es im Vorgänger waren: Egal ob Maschinengewähre, ganze Raketenwerfer oder eine einschüchternde Minigun – Die Gegner haben es drauf! Mittlerweile so sehr, das man halbwegs vergisst, das man einen ‘Resident Evil‘ spielt.

Da man immer zu zweit ist, muss man sich auf seinem Partner verlassen können, besonders wenn man für Waffen, Munition und anderes jeweils nur 6 freie Plätze im Gepäck hat. Munition darf man jetzt wieder direkt im Inventarmenü mit der Waffe kombinieren und so auch laden. Dies wird man auch bestimmt machen wollen, da sich das Spiel nicht pausieren lässt, während man im Inventar Sachen auswählt oder kombiniert. Auch hier sollte der Partner immer schön mitdenken und zB. Kräuter kombinieren und den Spray auch mal verteilen, wenn es notwendig ist. Dies dürfte für ein Offline oder Online Coop Spiel eigentlich nicht das Problem sein. Allerdings hat man im Solo Modus den einen oder anderen Problem mit der KI von Sheva, da sie ab und zu einfach handelt ohne das man dazwischenreden kann wie zB.: „Warte mal, ich gebe dir ein roten Kräuter, diesen kannst du dann mit dem grünem Kräuter kombinieren und DANN verwenden.“ Das versteht die liebe Sheva leider nicht, wobei sie sonst eine recht nützliche, hilfsbreite Partnerin ist. Leider ist es schwer einen Gegner abzulenken, da man gut davon ausgehen kann, dass Sheva wirklich hinter Chris stehen wird, egal was. Dies hat alles seine vor- und Nachteile. Im großen und ganzen ist Sheva als Bot eine klasse Powerfrau, die wirklich hilft. Mit dem Partner Button kann man Sheva aber auch in den Angriff schicken, dann ist man sie los.

Im Coop Modus sollte man unter Freunden spielen, da unbekannte Online-Zocker einfach durchrennen ohne sich interessieren was ihr gerade (durch)macht. Wer mit euch spielt ist Glücksache, dennoch könnt ihr auch Freunde einladen und mit bekannte spielen(und unbekannte ausgrenzen).

Wenn man einen Kapitel beendet hat, wird man bewertet: Wieviele Gegner man getötet hat, wieviel Zeit man gebraucht hat, wie oft man gestorben ist und wie Treffsicher man ist, spielt alles eine entscheidende Rolle bei der Benotung, die nebenbei gemerkt sehr an ‘Umbrella Chronicles’ erinnert.

Das Drehbuch ist solide und klassich Action-Movie gehalten, doch leider scheint Chris ziemlich naiv zu sein, sei es mit den ‘neuen-alten’ Monstern, dessen Spuren an der Wand nicht auffallen oder die Jill Valentine Thematik, die nicht weniger vorhersehbar hätte sein können. Trotz dieser paar Schwächen machen die gedrehten Sequenzen viel Spaß, sei es einfach nur Übermensch Albert Wesker zu zusehen oder sich die knallharten Kampfszenen anzuschauen.

Das Spiel dürfte in Rund 12-15 Stunden geschafft sein, da man aber einiges freizuspielen hat und noch einige Waffen fertig upgraden muss, ist das ok, denn somit wird das Spiel eben nochmal aus der Sicht von Sheva gespielt und dabei neue Kostüme getestet. Nachdem man das Spiel zum ersten Mal durch hat, bekommt man das Spiel ‘The Mercenaries’. Hier gillt es so viele Gegner in einer angegebenen Zeit zu erledigen. Dabei kann man wiederum noch einiges mehr freischalten und nebenbei richtig süchtig werden .

Konsolenvergleich:

PS3/XBOX360:

Installation: Auf der Playstation 3 muss man eine 5 GB schwere Installation durchführen, um das Spiel spielen zu können.

Grafik: Die PS3 sieht optisch dunkler aus. Die XBOX360 hat ein flimmern, was wirklich schrecklich stört (sieht aus wie Striche die über das Bild fahren).

Extra Content: Die PS3 verfügt über zusätliches Material auf PlayStation Home – sonst haben beide Konsolenvarianten den selben Inhalt.

Wertung/Fazit:

Sound: 9.0

Grafik: 9.5

Gameplay: 8.0

Gameplay Coop: 9.0

Story: 8.0

Umfang: 7.5

GESAMT: 8.5

Fazit:

‘Resident Evil 5‘ ist ein sehr gutes Spiel und es mag auch wirklich eines der besten Actions-Spiele aller Zeiten sein, doch eines kann dieser Titel nicht: ‘Resident Evil 4‘ umhauen. Dennoch kann man dieses Spiel als episches, Kinoreifes Spektakel beschreiben, das zu zweit bei weitem mehr Spaß macht und ganz ohne zweifel in jeder Gamesammlung 2009 einen Platz finden sollte. Den einen oder anderen Game of the Year Award sollte Teil 5 schon kriegen...
DeadArtist
Bewusstlos
Bewusstlos
 
Beiträge: 3
Registriert: So 8. Aug 2010, 17:25

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon Dr. Francine Sullivan » So 26. Dez 2010, 01:41

Ich habe RE5 auf der Xbox 360 und muss sagen: Ich sehe da kein Flimmern ?
Bild
Benutzeravatar
Dr. Francine Sullivan
Psychopath
Psychopath
 
Beiträge: 2885
Registriert: Di 31. Aug 2010, 14:46
Wohnort: Niedersachsen^^
Ehemaliger Nickname: Amanda Young <3

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon Hardsh » Mi 12. Jan 2011, 15:44

10€ nur für das Zusatzlevel find ich schon ziemlich übertrieben oO
Hardsh
Bewusstlos
Bewusstlos
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:40

Re: Resident Evil 5+Gold Edition

Beitragvon Dr. Francine Sullivan » Fr 11. Feb 2011, 20:40

Ich habe jetzt auch endlich die Gold Edition. ;)
Bild
Benutzeravatar
Dr. Francine Sullivan
Psychopath
Psychopath
 
Beiträge: 2885
Registriert: Di 31. Aug 2010, 14:46
Wohnort: Niedersachsen^^
Ehemaliger Nickname: Amanda Young <3

Vorherige

 

Zurück zu Games

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron